490 Beretta Anniversary Chapter five

490-anni--940-BANNER-ANNIVERSARY

5


"007 James Bond" 

(...) 

 

Im April 1953, kurz nach der Würdigung D’Annunzios durch Beretta, gab es eine überraschende Bestätigung von einem Mann des zwanzigsten Jahrhunderts, der wie kein anderer für „Action“ steht: (....) der berühmteste Geheimagent der Welt, James Bond, der sein Debut im Roman „Casino Royal“ feierte.

(...)
 

Bond war ein Kenner und wählte als seine Faustfeuerwaffe eine Beretta. Obwohl ihm sein Chef ein schwereres Kaliber empfahl, bevorzugte Bond die taschengroße Beretta-Pistole, die man unsichtbar unter dem Dinnerjacket tragen kann. Sie hatte aber auch viele Anhänger die meinten, ein gut platzierter Schuss aus dieser Pistole sei genauso effektiv wie der mit einem größeren Kaliber.

 

pistols

 

Der Autor des Buches „The Gun Digest Book of Beretta Pistols“ beschrieb sie so: „Die Präzision und extreme Zuverlässigkeit der Beretta machten sie zur ersten Wahl im Kaliber .25.“ Viele kleine Waffen neigen zu Funktionsstörungen. Nicht so die Beretta .25. Eine vergleichbar zuverlässige Pistole in diesem Kaliber wurde bis dahin nicht gebaut.

Allerdings sagt Gussalli Beretta, sein Großvater hätte in den 50er Jahren das „Modell 418“ als „Bond-Waffe“ bevorzugt. „Ich erinnere mich, mein Großvater hatte sein Modell 418 überall dabei. Selbst bei Nacht lag sie neben ihm auf dem Nachtkästchen“. Auch fand er, dass die speziell für seinen Großvater angefertigte, vergoldete und handgravierte Pistole eine wahre Schönheit war, verglichen mit Bonds utilitaristischem Modell.

 
Spacer--white

 

Beretta feiert 490 Jahre Firmengeschichte Entdecke "Beretta - 500 years of the world’s finest sporting life", die dritte große Monographie, die Beretta gewidmet ist, von Rizzoli US veröffentlicht und bald in den großen Buchhandlung weltweit erhältlic.