A300 Outlander Camo Max5

a300outlandercamomax5_enhanced001
 

A300 Outlander

Der Schlüssel für eine überlegene Leistung bei halbautomatischen Flinten ist Einfachheit.

Im Einklang mit unserer Tradition entstand die neue A300 Outlander mit bewährtem Beretta-Gasdrucksystem, mattschwarzem Gehäuse und Lauf. Die Kombination von verbessertem Gasventil, selbstreinigendem Zylinder und Kolben reduziert den – auch von stärksten Patronen verursachten – Überdruck automatisch.

a300Outlander_max5_Bascula1

 

 

GESAMTDESIGN

Die robuste A300 Outlander ist elegant, aber effizient. Geschmeidig und dennoch stark. Ihre schlanken, eleganten Linien beeindrucken.

Das Verschlussgehäuse wurde aus dem vollen Block einer speziellen Leichtaluminium-Legierung gefräst. Alle beweglichen Teile aus Stahl und qualitativ hochwertigen Leichtmetall-Legierungen sind mit größter Sorgfalt gefertigt, geprüft und poliert, um eine einwandfreie Funktionsweise zu gewährleisten. Alle Metallteile sind durch eine widerstandsfähige, abnützungsresistente und korrosionshemmende Oberflächenbehandlung geschützt.

a300Outlander-dx

 

Der ergonomisch abgerundete Rücken des Verschlussgehäusesgeht sanft in den Schaft über und ermöglicht eine schnelle und instinktive Zielerfassung. Die Oberseite des Verschlussgehäuses wurde für die Montage von Zielfernrohren und anderen Zielsystemen entwickelt. Sie weist eine anodische Farboxidation auf, die vor Korrosion und Abrieb schützt. Die Druckknopf-Sicherung kann für Linkshänder umgebaut werden.

 

 

canna_outalnderMax5

Der Abzugsbügel ist aus robustem Polymer gefertigt. Seine neue semiquadratische Form erleichtert die Auflage des Fingers. Die abgerundeten, kantenlosen Formen begünstigen einen schnellen und sicheren Zugriff auf den Abzug. Vorteile bietet auch die Verwendung von Technopolymer: Alle Teile, die üblicherweise einem hohen Abrieb ausgesetzt sind, behalten ihre Farbe; bei rauem Klima wird ein besserer Gripp gewährleistet. Die Öffnung des Abzugsbügels wurde vergrößert, damit der Zugriff auch mit Handschuhen möglich ist. Verchromte Zubringer und Bolzen sind vor Korrosion und Abnutzung geschützt und können dank der erhöhten Steifigkeit ihre wichtige Funktion besser erfüllen. Die Druckknopfsicherung bietet dank ihres neuen Designs eine größere Oberfläche und lässt sich dadurch bequemer bedienen. Die Sicherung ist gegen unbeabsichtigte Aktivierung durch eine vorstehende Kante geschützt, die gleichzeitig auch die Eleganz betont. Der Abzug ist zum besseren Schutz vor Korrosion voll verchromt und setzt sich durch seine silberne Farbe markant von den anderen Waffenteilen ab.

Der Vorderschaft wurde völlig neu konzipiert und weist ein schlankes, stromlinienförmiges Profil auf, das dem Gesamtdesign der A300 Outlander ein harmonisches Aussehen verleiht. Der Verschluss erhielt eine neue Struktur aus Polymer, wodurch ist er besonders leicht und unempfindlich gegenüber Witterungseinflüssen und Korrosion ist. Vor dem vorderen Deckel befindet sich ein praktischer Drehknopf. Der Schaft bietet ein Höchstmaß an Komfort und Griffigkeit und garantiert beim Schießen beste Performance. Bei der Wahl des Nussbaumholzes wurde größtes Augenmerk auf Design und Festigkeit gelegt. Der Griffradius des Schaftes wurde so konzipiert, dass die obere Fingerstütze beidhändig bedienbar ist.

 


REDUZIERTE TEILEANZAHL

Die halbautomatische Beretta A300 Outlanderzeichnet sich durch eine besonders geringe Anzahl an Einzelteilen aus. Die Waffe besteht aus fünf Hauptgruppen, die sich schnell zerlegen und reinigen lassen. Die einfache Reinigung erleichtert die Wartung der Waffe enorm und gewährleistet langfristig ihre Zuverlässigkeit.

outlander-max5-intro_1

 

GASDRUCKSYSTEM MIT AUSGLEICHSVENTIL

 

Das exklusive patentierte Gasdruckladesystem von Berettamit selbstreinigendem Zylinder und Kolben ist mit einem ebenfalls selbstreinigendem Ausgleichsventil ausgestattet. Überdruck, der von zu starken Ladungen erzeugt wird, kann so nach außen entweichen. Der Vorteil: alle Patronen in der Größenordnung zwischen 70mm/24g und 76mm/57g können ohne zusätzliche Einstellungen oder Eingriffe verschossen werden. Das Gasdruckladesystem stammt von der halbautomatischen A400 Xplor und wurde so überarbeitet und optimiert, dass der Gasverlust geringer ist. Dadurch entsteht ein Selbstreinigungssystem, das die Wartung minimiert und eine größtmögliche Lebensdauer der Waffe sicherstellt. Auch der neue Kolben wurde entwickelt, um den Zylinder frei von Pulverrückstand zu halten. Das steigert die Effizienz der Flinte und erleichtert die Wartung zusätzlich. Der Gummidichtungsring hat eine raue Oberfläche, wodurch sich die Waffe bequem reinigen lässt.

 

HINWEIS FÜR DEN ZUSAMMENBAU

Um den Gummiring der Kolbendichtung nicht zu beschädigen, muss zuerst der Kolben in den Zylinder des Laufs und anschließend der Deckelschaft des Magazinrohrs durch die Kolbenbohrung gesteckt werden. Durch die mit dem Lauf fest verbundene Ventilgruppe lässt sich der Lauf bequem zusammenbauen und zerlegen.

MOBILCHOKE®-LAUF

Der Lauf besteht aus einer kaltgehämmerten Stahllegierung. Aus diesem Grund ist der Lauf der neuen halbautomatischen Beretta A300 Outlander außerordentlich robust und gleichzeitig leichtgewichtig. Er ist für Stahlschrot konzipiert und hat einen Mobilchoke mit Innenprofil. Der Lauf ist vollverchromt und außen schwarz poliert, wodurch maximale Lebensdauer, Korrosionsbeständigkeit und Abriebfestigkeit gewährleistet wird. Außerdem wird dadurch die Mündungs-Geschwindigkeit der Schrote erhöht. Die Innenkontur des Beretta Mobilchocke verringert die Reibung und führt zu einer besseren Deckung. Die Beretta Mobilchocke-Einsätze bestehen aus hochfestem, vernickeltem Stahl für hohen Korrosions- und Abriebschutz bei Stahlschrotnutzung.

 

 

SENKUNG UND SCHRÄNKUNG

Der Einschub einer Scheibe aus Technopolymer zwischen Schaft und Verschlussgehäuse ermöglicht es, Senkung und Schränkung des Schafts ohne Nachjustierung zu verändern: einfach indem die Einbauposition dieser Scheibe und der entsprechenden im Schaft befindlichen Scheibe aus Edelstahl verändert wird. Weitere Senkungsmaße lassen sich erzielen, indem man das Scheibenpaar durch den mitgelieferten Scheibenbausatz ersetzt.

 

MAGAZINKAPAZITÄT

Das Fassungsvermögen des Magazins wird durch Einbau eines Reduzierstücks auf zwei Schüsse begrenzt: zwei Patronen befinden sich im Magazin, eine im Patronenlager. Gesetzliche Jagdbestimmungen in vielen Ländern erfordern diese Begrenzung. Diese Vorrichtung wird im Zuge der Fertigung und beim Zusammenbau der A300 Outlander direkt von Beretta eingebaut. Um die A300 Outlander in diesen Revieren verwenden zu können, muss das Fassungsvermögen des Magazins auf einen Schuss verringert werden. In diesem Fall muss ein Waffenexperte das im Lieferumfang enthaltene Reduzierstück einbauen.

 

Händler

Fachhändler finden

Suchen Sie einen Fachhändler in Ihrer Nähe, der Beretta-Waffen, Zubehör, Bekleidung und Repetierbüchsen von Sako und Tikka führt.