... Seit 1526

 

 

 

 

 

 

 

Das Jahr 1526

Im Jahr 1526 hat Maestro Bartolomeo Beretta (1490 - 1565/68) aus Gardone 296 Dukaten als Bezahlung für 185 Arkebusenläufe erhalten, die an das Arsenal von Venedig verkauft wurden.

Bereits in der Produktion in den frühen 1500er Jahren wurden Beretta-Produkte aufgrund ihrer Leistung von der höchst anspruchsvollen Republik Venedig ausgewählt. Da der Name Beretta zum Synonym für kompromisslose Qualität, Design, Material, Bauweise und Leistung wurde, wurde der Name über die italienischen Grenzen hinaus bekannt. Eine Tradition war geboren, die ohne Unterbrechung über fünfzehn Generationen von Berettas weiter geführt wurde.

BP-logo-metallic-cut-out

Das alte Beretta Logo, oder besser gesagt, das Wappen von Beretta mit dem „PB“, stammt aus dem frühen 19. Jahrhundert.

Documento_201526R

Im Jahr 1526 hat Maestro Bartolomeo Beretta (1490 - 1565/68) aus Gardone 296 Dukaten als Bezahlung für 185 Arkebusenläufe erhalten, die an das Arsenal von Venedig verkauft wurden.

Die Geschäftsgeheimnisse und die Liebe zum Detail hat Jacopo (1520/25 - ...) von seinem Vater Bartolomeo geerbt und an seinen eigenen Sohn Giovannino (1550 - 1577) und seinen Enkel Giovan Antonio (1577 - 1649) weitergeben.

1960_beretta_660x400

In den frühen 1800er Jahren ist Pietro Antonio Beretta (1791 - 1853) trotz der Schwierigkeiten, die durch ständige Kriege und Fremdherrschaften aufkamen, durch ganz Italien gereist, um die außerordentliche Qualität seiner Produkte zu demonstrieren und Aufträge abzuschließen. Pietro Antonios Sohn Giuseppe (1840 - 1903) setzte die mühsame, von seinem Vater begonnene Anstrengung fort, um neue Möglichkeiten für das Unternehmen durch den internationalen Vertrieb zu schaffen.

Anfang der 20. Jahrhunderts

In den frühen 1900er Jahren übernahm Pietro (1870-1957) die Führung des Unternehmens, führte modernisierte Fertigungsmethoden ein, beantragte viele Patente für Mechanismen und vereinfachte Bauweisen. Er gründete infolgedessen Beretta, den ersten italienischen Waffenhersteller mit einer der modernsten Waffenproduktionsanlagen der Welt. Der Modernisierungsprozess wurde durch die Söhne Giuseppe (1906 - 1993) Und Carlo (1908 - 1984) fortgesetzt, wobei der multinationale Charakter des Unternehmens durch Geschäfts- und Produktionstätigkeiten in zahlreichen europäischen Ländern und den Vereinigten Staaten bewahrt wurde. Diese Bemühungen machten Beretta zu einem erfolgreichen Unternehmen in den Sektoren Militär und Polizei, sowie im privaten Sektor.

Berettas Führungsrolle heute

Heute, unter der Führung von Ugo Gussalli Beretta und seinen Söhnen Pietro und Franco, begibt sich Beretta mit dem Vorteil jahrhundertelanger Erfahrung in das 3. Jahrtausend. Mit Investitionen in Technologie, Organisation und neue Produktlinien hat sich Beretta auf die Nachfrage des globalen Marktes im 21. Jahrhundert eingestellt. Qualität ohne Kompromisse - diese Maxime wurde vor fast fünf Jahrhunderten von Bartolomeo Beretta definiert und bildet nach wie vor das Fundament unseres heutigen Unternehmens. Als ein entscheidender Teil unserer Mission bleibt sie der Schlüssel zu Berettas weltweitem Erfolg.


robot700x300